Logo Flagge Gesundheitsregion Cloppenburg Eine Initiative des Landkreises Cloppenburg

Projekt "ERLEBEN"

Es handelt sich beim Projekt ERLEBEN - Erhöhung der Überlebensraten nach Herzstillstand um einen Kooperationsantrag der Landkreise Ammerland, Oldenburg, Cloppenburg, Wesermarsch, den kreisfreien Städten Oldenburg und Delmenhorst ( Alle Partner der Großleitstelle Oldenburger Land) und im Landkreis Vechta (eigene Einsatzleitstelle).

Die erfolgreiche Wiederbelebungsrate nach einem Herz-Kreislaufstillstand liegt bundesweit zwischen 2-6 % (in ländlichen Regionen liegt dieser Wert aufgrund der verlängerten Anfahrtswege vermutlich eher im unteren Bereich). Verlässliche Zahlen gibt es aufgrund fehlender Auswertemöglichkeiten nicht.
Hauptursache für die hohe Sterblichkeit ist meist nicht die kardiale Grunderkrankung, sondern die Sauerstoffunterversorgung des Gehirns. Diese Unterversorgung beginnt schon nach 1 Minute und kann bereits nach 5 Minuten zum drohenden Hirntod führen. Die Umsetzung des Projektes soll die Zahl der erfolgreichen Wiederbelebungen auf über 40 % steigern. Ziel ist es, die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes (RD) auf ein Minimum zu verkürzen. Erreicht werden soll dies durch den Einsatz spezieller Ersthelfer, die mindestens über eine einfache medizinische Schulung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) verfügen. Diese Personen sollen zielgerichtet über eine Smartphone APP an den jeweiligen Notfallort gelenkt werden (eine solche APP wird bereits erfolgreich in Dänemark eingesetzt).

Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie auf der Homepage des Projekts oder auf dem Flyer.

Ansprechpartner für den Landkreis Cloppenburg

Werner Buddelmeyer
Tel.:
(04471) 15-145
E-Mail:
buddelmeyer@lkclp.de



Ansprechpartner für die Hilfsorganisationen

Wolfgang Oltmanns
Tel.:
(04471) 91 10 10
E-Mail:
wolfgang.oltmanns@drk-cloppenburg.de

 

Web:
www.projekt-erleben.de